Schlagwort: Gott

Richard Rohr: Stille und Mitgefühl

In einer von Unruhe und Schnelllebigkeit bestimmten Welt betont der renommierte Autor Richard Rohr, dass wir Gott in der Kontemplation, in der Tiefe der Stille begegnen können. Spirituelles Schweigen ist mehr als die bloße Abwesenheit von Lärm oder eine Pause zwischen Gesprächen: Es erweist sich als lebendige Gegenwart, die uns einlädt, einengende Strukturen zu überwinden,…
Weiterlesen

Josef Imbach: Ist Gott käuflich?

Die christliche Erlösungslehre auf dem Prüfstand Eine kritische Neudeutung, in der die Erlösung ein Versprechen und keine Drohung mehr ist Gott, der Vater, opfert Jesus, seinen Sohn, damit sein Zorn gegen die Menschen besänftigt werde – was wie mittelalterliche Ideologie klingt, ist offizielle Theologie der Kirchen. Bei jeder Abendmahls- oder Eucharistiefeier wird des »Opfers« Jesu…
Weiterlesen

Martin Urban: Ach Gott, die Kirche!

Die Austrittszahlen steigen seit Jahren und sprechen für sich: Der Kirche laufen die Menschen davon. Und daran, so Urban, ist die evangelische Kirche auch selbst schuld: Sie hat vergessen, dass sie eine Kirche der Aufklärung ist. Stattdessen wird sie immer konservativer und fundamentalistischer. Immer mehr Intellektuelle kehren ihr den Rücken, womit jeglicher intelligente Dialog verloren geht. Doch nicht nur die Protestanten bekommen ihr Fett ab, Urban rechnet mit den Kirchenoberen beider großen Konfessionen in Deutschland ab. Er entlarvt die Rückwärtsgewandten und die Evangelikalen weltweit und beschreibt deren Einfluss bis in die höchsten Kreise der Politik. Anhand vieler Beispiele und Zitate zeigt er auf, wie weltfremd und hanebüchen sich Kirchenvertreter oft verhalten, und ruft zu ideologischer Selbstkritik auf.

Nicht-Gläubige trifft Jesus

Charlotte Rørth, eine erfolgreiche dänische Journalistin, hatte vor einigen Jahren – völlig unvermittelt – in Spanien eine Jesus-Erscheinung. Als sie dieser visionären Erfahrung auf den Grund gehen wollte, wiederholte sich die Begegnung. Sie ist keine Christin, keine Gläubige, keine Suchende. Darum fahndet sie mit journalistischer Gründlichkeit nach Antworten, durch Gespräche mit Wissenschaftlern, Psychologen, Theologen und reflektiert klug ihre Grenzerfahrungen: Was ist mir da passiert?