Daran glaube ich

Ich glaube an einen Gott aller Menschen, der jeden Menschen bedingungslos liebt.
Einen Gott der Barmherzigkeit und Liebe, der Verständnis zeigt und verzeiht. Er ist kein Gott der Strafe, vor Ihm brauchst Du Dich nicht fürchten.
Deshalb wird JEDER das ewige Leben erlangen und seine Herrlichkeit erfahren.
Ich glaube an den heiligen Geist der uns mit Gottes Liebe, Hoffnung und Stärke erfüllt, durch ihn können wir die Liebe weitergeben und Frieden stiften.
Ich glaube an einen Gott der uns durch das Leben trägt und uns nie verlässt.
Ich glaube an Jesus Christus der uns zum Vorbild gegeben ist, um ihm nachzufolgen.

Ursula

Ursula   

Ich glaube das Gott die Liebe selbst ist. Ich glaube an einen Gott der mit Worten Welten erschafft, Galaxien ja sogar ganze Universen. Und ich glaube an einen Gott der die Menschen so sehr liebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie gegeben hat. Dieser Gott möchte mit mir und allen Menschen eine persönliche Beziehung. Ich glaube, dass Gott jeden Menschen einzigartig erschaffen hat. Und dass er jeden von uns für seinen Plan einsetzen möchte. Ich glaube an einen Gott der unsere Herzen ruft und uns Geheimnisse offenbaren möchte. Geheimnisse der Liebe, Geheimnisse unserer wahren Selbst, die tief in uns wohnen, denn ER hat sie selbst am Anfang der Zeit in uns gelegt. Ich glaube an einen Gott der auf den Thron zurück möchte, auf den Thron der Herzen aller Menschen. Ich glaube an einen Gott ,der möchte, dass ich als Christ ein Licht bin in dieser Welt, für die Menschen die geblendet wurden. Dass ich in großer Barmherzigkeit denen begegne, die Hilfe benötigen und dass ich meine Demut vor meinem liebenden ewigen Vater niemals verliere.

Remo   

Ich glaube an Gott, den Liebenden, Ursprung und Ziel allen Lebens.
Und an Jesus Christus, in dem Gott sich uns geschenkt hat.
Er hat unter uns gelebt, unser Leid, unseren Schmerz, unseren Tod mitgetragen, uns zum Heil. Nichts kann uns jetzt mehr von Gott trennen, tiefer als in seine Hand können wir nicht fallen.
Am Ende der Zeit wird alles neu ausgerichtet werden, im Licht der Liebe, die alles trägt und umfasst. Das Böse und alle Ungerechtigkeit werden nicht mehr sein.
Ich glaube an den heiligen Geist, der in uns wohnt und wirkt.
An die Gemeinschaft derer, die sich zu Jesus Christus bekennen und ihm nachfolgen. An unsere Verantwortung.
An die geschenkte Versöhnung, die Überwindung des Todes und eine Zukunft, in der Gott alles in allem sein wird.

Michael   

Tatsächlich an den Gott der Bibel wie uns vorgestellt, Vater, Sohn und Heiliger Geist. Es ist schwer mit der drei Einigkeit das weiß jeder Mensch der sich damit beschäftigt, da hilft auch kein locker gesagtes ,, du musst nur glauben, der Rest kommt schon noch ,, ! Für mich ist in dem fantastischen Buch ,, Die Hütte ,, dieses Mysterium in einer hervorragenden Art und Weise beschrieben und erklärt die ihres gleichen sucht. Nebenbei habe ich gesehen welch eine Freude es Menschen gerade in Notsituationen macht wenn da jemand ist der Gott unbedingt vertraut, denn ich bin ein Jesus Freak, Er ist das Beste was die Welt je gesehen hat ! Ich habe die letzten 12 Jahre sehr viel mit kranken und todkranken Menschen zu tun gehabt, für mich war im Angesicht von vielem Leid der Glaube an einen barmherzigen Gott, wie Jesus ihn uns gezeigt hat immer nicht nur eine Stütze, sondern mit den vielen guten Beispielen wie sich gewisse Begebenheiten in dem großen Ganzen einfügen ein ganzes Korsett. Gut stützend, aber nie ein zwängend !!! Liebe Grüße aus Rees am unteren Niederrhein

Uwe Rawe   

Ich glaube an die unermessliche Liebe Gottes.
Ich glaube, dass wir Gottes Wesen, das bedingungslose Liebe ist, nirgendwo besser sehen können als im Leben und Sterben des Menschen Jesus von Nazareth.
Ich glaube an und hoffe auf die Auferstehung, auch wenn das für mich unvorstellbar ist.
Ich glaube daran und hoffe darauf, dass ich geliebte Menschen und Tiere nach meinem Tod wiedersehen werde.
Ich glaube daran, dass Gott vollkommen gut und barmherzig ist.
Gott wird auch für Gerechtigkeit sorgen, aber nach seiner Art. Gott sei Dank.
Denn Gottes Gerechtigkeit ist nicht unsere Gerechtigkeit. Für menschliche Projektionen mit sadistischen Höllenfoltervorstellungen ist in meinem Gottesbild kein Platz.
Ich glaube daran, dass Gott alle Tränen von unseren Augen abwischen wird.
Ich glaube an den Gott, von dem Jesus erzählt hat: Der Gott, der seine Sonne aufgehen lässt "über Böse und Gute" und es regnen lässt "über Gerechte und Ungerechte" und der Gott, der uns sogar Feindesliebe zumutet.
Ich glaube daran, dass uns nichts, aber auch gar nichts von Gottes Liebe trennen kann.

Mike S.   

Ich glaube an den einzigen, ewigen, lebendigen, heiligen, gnädigen, wunderbaren, allmächtigen, treuen, liebendenden Gottvater - meinen Erlöser, Heiland, Friedefürst - Jesus Christus. ER ist würdig angebetet zu werden.

Ruth   

Ich glaube an Gott und sein personales Wesen. Ich glaube an den Adoptivsohn Gottes, an Jesus Christus. Ich glaube an das Leben Jesu, nicht an seinen Tod. Ich glaube an das von Jesus verkündete Gottes- und Menschenbild. Ich glaube an den Geist und die Poesie der Bibel, nicht an ihre Buchstaben. Ich glaube an die Vergebung. Ich glaube (nicht immer, aber prinzipiell) an die uns von Gott gegebenen Verstandeskräfte. Ich glaube an die uns von Gott gegebene Fähigkeit zu Empathie und Toleranz. Ich glaube an die Pflicht aller Christen, ihren Glauben vor Phrasen, Schablonen und dogmatischen Verschachtelungen zu schützen.
Ich glaube nicht an den Teufel. Ich glaube nicht an den Alleinvertretungsanspruch einer Kirche auf Gott. Ich glaube nicht an die Dreifaltigkeit. Ich glaube nicht an die Erbsünde. Ich glaube nicht an Weihnachten.

Thomas